Hindernisdaten Schweiz

Download: Obstacles Switzerland
Quelle: Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL

Aktualisierung jeweils Montag und Donnerstag um 03.30 Uhr, bitte Zeitstempel im File überprüfen
Um Warnungen zu konfigurieren noch eine Testdatei. Interessant wird es ab ca 25%. Warnungen funktionieren gut mit Oudie und XCsoar. Im Warnfeld sollte die Höhe AGL und die maximale Höhe des Seilzugs erscheinen.
Youtube: Beispiel Oudie



Datenquelle: Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL

Falls Hindernisse fehlen können Sie in die offizielle Datenbank aufgenommen werden.
Bitte überprüfe bei Hindernissen aus anderen Publikationen, wie Startplatztafeln oder OpenStreetMap ob das Seil wirklich noch existiert, bevor du es meldest.


Entscheidungshilfe für Luftfahrthindernisse:

Beträgt die Höhe Ihres Objektes 25 m und mehr in unbebautem resp. 60 m und mehr in bebautem Gebiet?
Sie sind verpflichtet, ihr Objekt zu registrieren. Dafür steht Ihnen ein spezielles Meldeformular zur Verfügung.

Beträgt die Höhe Ihres Objektes 100 m und mehr?
Hier ist eine Bewilligung des BAZL notwendig. Dasselbe gilt für Windenergieanlagen, Hochspannungsleitungen und Slacklines bereits ab 60 m. Hierfür verwenden Sie bitte das spezielle Meldeformular.

Hindernis für die Luftfahrt gesichtet?
Piloten sind verpflichtet, die Navigationssysteme periodisch nachzuführen und sich zwischenzeitlich über Mutationen bei den Hindernissen zu informieren.

Piloten sind zudem eingeladen, gesichtete Anlagen, welche nicht auf den aktuellen Luftfahrthinderniskarten publiziert sind, jedoch die Sicherheit der Luftfahrt beeinträchtigen könnten, dem BAZL per Meldeformular mitzuteilen.
Meldeformular für fehlende Hindernisse

weitere Details: https://www.bazl.admin.ch/luftfahrthindernisse

An Verbesserungsvorschläge bin ich immer interessiert.

Vor- & Nachname

Email-Adresse

Betreff

Nachricht